Das FFP arbeitet unter dem Motto „Bei uns können Sie tun, was Sie wollen“. Die nachstehende Aufstellung spiegelt schwerpunktmäßig die Bereiche wider, in denen die Unterstützung des FFP in den Jahren seines Bestehens angefragt wurde.

Schüler*innenhilfe / Jobpatenschaften (siehe auch unter Projekte)
Wir leisten Unterstützung in Sachen Schule und deutsche Sprache und vermitteln bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche an die Jobpaten.

Familienhilfe
Wir bieten „Großeltern-Dienste“ für die Kleinen an.
Wir leisten handwerkliche und bürotechnische Hilfe.

Senior*innenhilfe
Wir machen Hausbesuche.
Wir leisten Begleit- und Fahrdienste zum Beispiel beim Besuch von Behörden und Ärzt*innen.
Wir leisten Unterstützung bei Einkäufen.

„Mit Herz und Ohr" (siehe auch Projekte)
Wir führen Telefongespräche gegen die Einsamkeit.

Soziale Einrichtungen 

Wir führen Besuche in der Wohngruppe „Leben mit Behinderung“ in Poppenbüttel aus.
Wir unterstützen die Tafel Langenhorn in der Ausgabestelle Philemon-Gemeinde.
Wir unterstützen den Mittagstisch mit Hausaufgabenbetreuung in der Philemon-Gemeinde.

Pro Jahr leisten die Ehrenamtlichen des FFP ungefähr 3.200 bis 3.400 Stunden an freiwilliger Arbeit.

Für neue Projektideen haben wir immer ein offenes Ohr!